top of page

Wasserneuigkeiten von den liebsten Ferieninseln




Neue Meerwasserentsalzungsanlagen auf den Balearen


Aus den Mallorca-Nachrichten:


Mallorca hatte einen regenarmen Winter, steuert jedoch auf eine Urlaubssaison mit neuem Besucherrekord zu. Die Balearen nutzen viel Grundwasser für ihre Wasserversorgung, aber durch die starke Nutzung versalzt das Grundwasser teilweise. 


Im März hat es dort zwar viel geregnet, jedoch hat der gesamte Niederschlag in diesem Winter nur rund 78% des Durchschnitts erreicht. Einige Inseln haben große Verluste durch undichte Leitungen. 


Rund 35 bis 40% der Touristensteuer werden verwendet, um die undichten Leitungen zu sanieren. Auf Formentera wurden die Verluste bereits auf 10% reduziert. Für die nächsten 4 Jahre sollen 326 Millionen Euro in Verbesserungen investiert werden. Auch in drei neue Entsalzungsanlagen, die zur Schonung des Grundwassers dienen. Das kündigte der neue Leiter des Wasserwirtschaftsamtes, Ingenieur Calafat, an. Der Fachingenieur wurde von der neuen konservativen Regierung - als Spezialist - nach langem Suchen, gefunden. Nach dem Willen der neuen Regierung soll die Kultur der Wasserverwendung wieder mehr gefördert werden. Deswegen die lange Suche nach einem geeigneten Leiter.


Bei der Abwasseraufbereitung ist das größte Problem die zunehmende Versalzung des Abwassers durch Entkalkungs-Systeme. Beim Grundwasser gibt es Probleme durch Versalzung (eindringendes Meerwasser ins Grundwasser) und hohe Nitratwerte. 


Welt.Weit.Wasser könnte hier mit seinen Technologien positive Wirkungen erzielen.


Unterstütze Welt.Weit.Wasser., werde stiller Teilhaber und sorge mit uns dafür, dass gesundes Wasser für die Bewässerung zur Verfügung steht.

Du siehst: Die Welt braucht DICH


Gerne gebe ich Dir in einem unverbindlichen Kennenlerngespräch nähere Informationen darüber. Ich freue mich auf dich!


Von Herzen

Dietmar

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page